Elisabeth Gätgens Stiftung

Der Heidbarghof ist das ganz besondere Kulturzentrum von Hamburg Osdorf. 1842 als Bauernhof erbaut, wurde er 1982 von der letzten Inhaberin Elisabeth Gätgens den Osdorfern in Form einer Stiftung vermacht. Die Elisabeth Gätgens Stiftung bemüht sich seitdem um die Erhaltung des schönen Gebäudes sowie um ein abwechslungsreiches Kulturprogramm in Osdorf: Musikveranstaltungen von Klassik über Folk bis Jazz und Blues, Dichterlesungen, Tanzvorführungen, Vorträge und Theateraufführungen. Der Heidbarghof ist aber auch ein wichtiges soziales Zentrum in Osdorf. Es gibt inzwischen zahlreiche Nutzer der Räumlichkeiten im Heidbarghof, wie z.B. der Bürger- und Heimatverein Osdorf, die Familienbildung Blankenese und weitere Osdorfer Vereine und Initiativen.

www.heidbarghof.de

nysen

Nysen (ehemals Nysa Kultur) ist eine freie Hamburger Theaterinitiative, die Bühnenprojekte für ganz Hamburg und überregionale Spielorte realisiert. Die Eigenproduktionen und Kooperationen reichen von der Reihe von Schauspielklassikeradaptionen als Kammerspiele für Hamburger Bühnen und Gastspiele über Familienmusik-theaterprojekte bis hin zu großen Opern- und Musicalproduktionen.
Nysen ist in seinen überregionalen Aktivitäten immer auch dem Stammsitz Hamburg Osdorf treu, wo sich Nysen nachhaltig und bestens vernetzt in der lebendigen Stadtteilkultur einbringt. Ein Höhepunkt war die erfolgreiche Produktion des Stadtteilmusicals „Oslevs Dorf“ zur 750-Jahrfeier von Osdorf mit der Elisabeth Gätgens Stiftung.
Initiator und künstlerischer Leiter ist der Regisseur, Schauspieler, Autor und Komponist Maximilian Ponader.

www.nysen.org

www.nysakultur.de



Bürgerhaus Bornheide

Im September 2013 wurde das Bürgerhaus Bornheide eingeweiht. Als Treffpunkt mit Veranstaltungs- und Begegnungsräumen für Feierlichkeiten, kulturelle Veranstaltungen, zahlreiche Beratungs- und Bildungsangebote sowie für nachbarschaftliche Aktivitäten stellt es ein wichtiges Projekt der nachhaltigen Quartiersentwicklung am Osdorfer Born dar.
Das Bürgerhaus Bornheide steht für Gemeinschaftssinn ebenso wie für die Wertschätzung individueller Unterschiede. Es ist ein Ort der Fröhlichkeit und Lebensfreude, der in den Osdorfer Born und darüber hinaus positiv ausstrahlt. Jeder Mensch ist hier herzlich willkommen! Das Bürgerhaus ist das „Wohnzimmer“ des Osdorfer Borns, wo die Bewohner sich auch auf Gäste von außerhalb freuen.

www.buergerhaus-bornheide.de



Unser Team

Hinrich Langeloh: Projektleiter
Maximilian Ponader: Künstlerischer Leiter
Anna Gorr: Kulturmanagement
Christine Kruse: Leitung Bürgerhaus Bornheide